Startseite Ziele Projekte Satzung Partner Kontakt Impressum


Projekt „Kinder”

„Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft"

Dieser Satz hat mich beflügelt, als ich über ein weiteres Projekt für das Frauenhaus nachgedacht habe. Anfang 2010 habe ich begonnen, ein leichtes Kinderyoga mit den Kindern im Frauenhaus zu üben. Spielerisch versuchen wir die Kinder zu motivieren, sie aber auch in eine Konzentration zu bringen, die es ihnen ermöglicht, die Übungen mit Spaß zu erleben. Die Yoga-Übungen beruhigen, entspannen, geben Kraft und machen Mut. Wir haben wunderbare Geschichten, die wir ihnen vorlesen und nach denen die Übungen praktiziert werden. In den Geschichten geht es um Menschlichkeit, Natur, Liebe und Freundschaft.

Natürlich ist es manchmal nicht ganz einfach, einen „Haufen quirliger kleiner Ameisen“ dazu zu bewegen, sich erst einmal auf der Yogamatte zu entspannen und es bedarf immer wieder einer gewissen Motivation aber das ist ja die Herausforderung daran und sie macht unglaublich Spaß! Außerdem ist Yoga ja auch nur eine Erweiterung meines Angebotes, welches wir im Sommer auch prima im Park ausüben können. An erster Stelle steht immer noch mein Kunstprojekt und das wird auch nach dieser langen Zeit immer noch sehr sehr gut und gerne angenommen. An manchen Tagen machen wir erst für ca. eine halbe Stunde Yoga und malen dann noch, das ist eigentlich meine liebste Kombination aber ich habe in den Jahren gelernt, sehr flexibel auf die Kinder einzugehen, denn jeder Dienstag (mein Frauenhaustag) ist anders!

Im letzten Jahr gab es zwei mal die Situation, dass es einem Kind psychisch sehr schlecht ging und da habe ich kurzerhand in unserem Reitstall ein paar Stunden pädagogisches Reiten organisiert, was den Kindern ungemein geholfen hat und ihnen sehr viel Kraft gegeben hat. Die Berührung der Tiere, das Vertrauen, was das Tier dem Kind entgegen bringt und umgekehrt, bringen so sehr viel. Solche außergewöhnlichen Aktivitäten sind allerdings nur möglich, wenn wir gut mit unserem Spendengeld haushalten, zumal mein Kunstprojekt immer an erster Stelle steht. In diesem besonderen Fall aber musste ich Prioritäten setzen.

Ich freue mich auf die nächsten Jahre und möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken auch im Namen der Kinder und des Frauenhauses. Dank der großzügigen Spende der Rolf Dierichs-Stiftung kann mein Projekt die nächsten Jahre „weiter leben!“
Danke dafür!

<-- zurück